Fimo Anleitungen für wahre Kunstliebhaber

Rocher aus Fimo modellieren - Anleitung

Kunst und Kul­tur ste­hen in der Be­dürf­nis­py­ra­mi­de nach Abra­ham Ma­slow weit oben an der Spit­ze. Wer wie ich die Mög­lich­keit hat, sein Le­ben in­di­vi­du­ell zu ge­stal­ten und sich selbst zu ver­wirk­li­chen, der ge­hört dem­entspre­chend nicht zur Klas­se des Pro­le­ta­ri­ats. Gut für mich und gut für Fer­re­ro, denn da­durch kom­me ich als Käu­fer für das Pre­mi­um­pro­dukt des Süß­wa­ren­her­stel­lers in­fra­ge. Wer sich die in Gold ge­hüll­ten Ro­cher (frz. le ro­cher / dt. der Fels) ger­ne leis­tet, der ba­det zwar auch nicht in Esels­milch, hat je­doch im­mer Ku­chen, wenn ihm das Brot ein­mal aus­geht. Dies sug­ge­rie­ren auch die Wer­be­fil­me, wel­che zu­meist ei­nen no­blen Emp­fang ei­nes Bot­schaf­ters oder ei­nes Ba­rons zei­gen. Dar­in be­schreibt Fer­re­ro sei­ne Ro­cher oft­mals selbst als kö­nig­lich, an­spruchs­voll und edel.

The­re is al­ways so­me­thing ma­gic about the ambassador’s re­cep­ti­ons [...]. Be­cau­se the am­bassa­dor knows how to cap­ti­va­te his guests.

Full Cir­cle Mo­del Ma­nage­ment: Fer­re­ro Ro­cher com­mer­ci­al „Sha­re your Gol­den Christ­mas”. youtube.com (12/2016).

Bild von Fimo Ferrero RocherDass die hoch in­dus­tri­ell her­ge­stell­ten Ro­cher Pra­li­nen durch­aus mit hoch­wer­ti­gen Con­fi­se­rie­pro­duk­ten mit­hal­ten kön­nen, be­weist die Nähr­wertangabe auf der Ver­pa­ckung. 100 Gramm Ro­cher set­zen sich un­ter an­de­rem aus 42,7 Gramm Fett zu­sam­men. Dies ist je­doch nicht et­was Schlech­tes, wenn Sie be­den­ken, dass der hohe Fett­wert auf­grund von Ha­sel­nüs­sen, But­ter­schmalz und ech­ter Ka­kao­but­ter zu­stan­de kommt. Die ed­len Ka­kao­boh­nen kom­men da­bei aus Ni­ge­ria und die schwarz­brau­nen Ha­sel­nüs­se aus der Tür­kei.

Michele’s em­pi­re is now tru­ly glo­bal. Its roots are Ita­li­an and its ha­zel­nuts Tur­kish, but Nu­tel­la gets its cocoa from Ni­ge­ria, [...].

Da­vid­son, Lau­ren: 14 things you didn’t know about Mi­che­le Fer­re­ro and his Nu­tel­la em­pi­re. telegraph.co.uk (12/2016).

Die pom­pö­sen Nusspra­li­nen ka­men in der BRD im Jah­re 1984 auf den Markt. Mi­che­le Fer­re­ro konn­te da­mals na­tür­lich noch nicht wis­sen, dass Ro­cher, Nu­tel­la und Co. ein­mal da­für ver­ant­wort­lich sein wer­den, dass sein Un­ter­neh­men 30 Jah­re spä­ter gut 80.000 Ton­nen Ha­sel­nüs­se jähr­lich be­nö­tigt.

Collage of polymer clay Ferrero Rocher with Santa Clause - made by Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Artist

Ein gro­ßes Pro­blem da­bei ist, dass die von Fer­re­ro be­zeich­ne­ten „By­zan­ti­ner Kö­nigs­nüs­se” von Hand ge­pflückt wer­den müs­sen. Wie in dunk­len al­ten Zei­ten könn­te es des­halb sein, dass auch Kin­der­hän­de zum sü­ßen Ge­schmacks­er­leb­nis bei­tra­gen. Zu­min­dest wur­de Fer­re­ro schon des Öf­te­ren vor­ge­wor­fen, Kin­der­ar­beit zu för­dern.

Dort pflückt Mus­ta­fa die Nüs­se von den Sträu­chern. Sie­ben Tage pro Wo­che. Bis zu zwölf Stun­den steht er da­für im Ge­büsch. [...] Mus­ta­fa ist zehn Jah­re alt.

Roh­wet­ter, Mar­cus: Skla­ven der Kö­nigs­nuss. zeit.de (12/2016).

Bild von selbst gebastelter Verpackung für Ferrero RocherWuss­ten Sie, dass un­se­re trans­at­lan­ti­schen Freun­de den Um­gang mit Pro­duk­ten von Fer­re­ro im­mer noch nicht rich­tig ver­ste­hen? Dank den Mann­schafts­ka­me­ra­den von Ma­nu­el Neu­er wis­sen wir hier­zu­lan­de, dass Nu­tel­la ein Brot­auf­strich für das Früh­stück ist. Hin­ge­gen in den USA gilt die Nuss-Nougat-Creme ähn­lich wie Ku­ver­tü­re al­ler­dings als „Dessert-Topping“. Ge­ne­rell sind Ro­cher im Land der un­be­grenz­ten Ka­lo­ri­en kei­ne al­lein­ste­hen­de Sü­ßig­keit, son­dern wer­den vor al­lem als Gar­nie­rung für Tor­ten ver­wen­det.

They have as­ked me to make the Fer­re­ro cake [...].

Nicko’s Kit­chen: NUTELLA & FERRERO CHOCOLATE CAKE. youtube.com (12/2016).

Wäh­rend­des­sen Ro­cher in Nord­ame­ri­ka All­tags­sün­den sind, ha­ben die Kö­nigs­ku­geln hier­zu­lan­de noch ei­nen hö­he­ren Stel­len­wert in der Ge­sell­schaft.

Bild von geöffneten Rocher von Ferrero mit Nutellafüllung aus Fimo modelliert von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Dies kann wohl je­der be­stä­ti­gen, der in der Ad­vents­zeit im Su­per­markt ein­kau­fen geht. Die ei­nen gön­nen sich die knusp­ri­gen Pra­li­nen zum Jah­res­en­de selbst, die an­de­ren bas­teln dar­aus auf­wen­di­ge Ro­cher Bäu­me und ver­schen­ken die­se als Weih­nachts­ge­schenk.

[...] mein Fa­vo­rit ist ein­deu­tig Ro­cher! Esse sie zwar eher sel­ten, aber wenn dann ge­nie­ße ich sie auch so rich­tig!

marion21: Fer­re­ro: Küss­chen, Ro­cher, Raf­fa­el­lo - wel­che sind eure Lieb­lin­ge? chefkoch.de (12/2016).

Bild von Ferrero Rocher, die für die High Society auf Granitlöffeln angerichtet sindFür mich sind die gol­de­nen Ku­geln eine Form von Schmuck. Wer sich für Ro­cher ent­schei­det, der kauft nicht nur Pra­li­nen, son­dern auch ein gra­vi­tä­ti­sches Ge­fühl. Fer­re­ro möch­te, dass man sich lan­ge mit dem Pro­dukt be­schäf­tigt und wäh­rend­des­sen dar­über spricht. Den­ken Sie da­bei an die prunk­vol­le Ver­pa­ckung, die sich be­wusst schwer von der Pra­li­ne ent­fer­nen lässt. Auch die Grö­ße der ein­zel­nen Ku­geln ist so ge­wählt, dass sie nicht mit ei­nem Happs in ei­nen Frau­en­mund pas­sen. Wie Sie se­hen, sind Ro­cher Pra­li­nen ein sehr durch­dach­tes Pro­dukt, wel­ches von ei­nem gro­ßen Künst­ler mit ent­wi­ckelt wur­de.

Der im Früh­jahr 2015 ver­stor­be­ne Mi­che­le Fer­re­ro ist für mich ei­ner der größ­ten Künst­ler der Zwei­ten Mo­der­ne.

Vet­ter, Ve­ro­ni­ka: Raf­fa­el­lo aus Fimo mo­del­lie­ren – An­lei­tung. fimo.gws2.de (12/2016).

Picture of winterly polymer clay Ferrero Rocher with Santa Clause. Made by Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Falls Sie die­se ver­lo­cken­den Kunst­ge­gen­stän­de ein­mal selbst her­stel­len wol­len, ver­ra­te ich Ih­nen nun, wie Sie Fer­re­ro Ro­cher aus Mo­del­lier­mas­se an­fer­ti­gen.

Fimo Rocher modellieren - so geht’s

Bild von einer bläulichen Murmel und einer schokobraunen Fimo KugelZum Mo­del­lie­ren der brau­nen Fel­sen ver­wen­de­te ich die Fi­mo­far­ben Cham­pa­gner (02), Trans­pa­rent Weiß (014), Me­tal­lic Gold (11) und Scho­ko­braun (77). Au­ßer­dem ka­men zimt­brau­ne und ocker­far­be­ne Pas­tell­krei­den zum Ein­satz. Als spe­zi­el­les Ma­te­ri­al be­nö­tig­te ich zu­dem Fimo Li­quid, eine Glas­mur­mel, ei­nen Be­cher mit Was­ser und ge­wöhn­li­che wei­ße Krei­de. Des Wei­te­ren soll­ten Sie sich als Werk­zeu­ge Ihre Pasta­ma­schi­ne, ein Mes­ser, ver­schie­de­ne Dot­ting­tools und eine Draht­bürs­te zu­recht­le­gen.

Bild vom Einwickeln einer Murmel mit dünn ausgerolltem, schokobraunem FimoAls Ers­tes roll­te ich das scho­ko­brau­ne Fimo auf eine Di­cke von ei­nem Mil­li­me­ter aus. Da­nach nahm ich die aus­ge­roll­te Mo­del­lier­mas­se und pack­te da­mit mei­ne Mur­mel ein, die ich be­reits zu­vor mit wei­ßer Krei­de be­stri­chen hat­te. Im An­schluss schnitt ich die über­schüs­si­gen Rän­der ab und gab mei­ne glat­te brau­ne Ku­gel für 20 Mi­nu­ten bei 110 Grad Cel­si­us in den Back­ofen.

Knusprige Kekswaffel krönt Rocher Praline

So­lan­ge die um­hüll­te Mur­mel im Back­ofen war, rühr­te ich mir den Teig für die kaf­fee­brau­ne Keks­waf­fel an. Dazu misch­te ich die Far­be Me­tal­lic Gold mit der Far­be Scho­ko­braun im Ver­hält­nis 3:1.

Collage vom Einfügen der kaffeebraunen Kekswaffel in Ferrero Rocher aus Fimo - erstellt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Di­rekt nach dem Ba­cken hal­bier­te ich die noch war­me Ku­gel und ent­fern­te die Mur­mel.

  • Als Nächs­tes roll­te ich den Teig auf eine Di­cke von 1,5 Mil­li­me­tern aus und be­füll­te da­mit mei­ne Ku­gel­hälf­ten.
  • Dar­auf­fol­gend schnitt ich den kaf­fee­brau­nen Teig so zu­recht, dass er ex­akt mit der Au­ßen­scha­le ab­schloss. Au­ßer­dem ak­zen­tu­ier­te ich den Keks­rand mit­hil­fe ei­ner Draht­bürs­te.

Haselnusssplitter für den extra Biss

Ro­cher sind au­ßen mit klei­nen Ha­sel­nuss­split­tern be­deckt. Um die­se aus Fimo nach­zu­stel­len, misch­te ich die Far­be Me­tal­lic Gold mit der Far­be Cham­pa­gner und der Far­be Scho­ko­braun im Ver­hält­nis 3:2:1. Aus dem hell­brau­nen Ge­misch roll­te ich mir dün­ne Würs­te, aus de­nen ich dann wie­der­um klei­ne Split­ter schnitt. Hin­weis: Da­mit sich die Stü­cke spä­ter bes­ser ver­tei­len las­sen, ist es not­wen­dig, die­se zwi­schen zu ba­cken.

Bild von Ferrero Rocher mit gerösteten HaselnusssplitternAus die­sem Grund gab ich mei­ne Nuss­split­ter für 20 Mi­nu­ten bei 110 Grad Cel­si­us in den Back­ofen. Als die­se völ­lig ab­ge­kühlt wa­ren, be­strich ich die Au­ßen­sei­ten bei­der Ku­gel­hälf­ten mit Fimo Li­quid. Aus den Ha­sel­nuss­split­tern bau­te ich mir dar­auf­hin ein klei­nes Häuf­chen und wälz­te dar­in mei­ne Pra­li­nen­hül­len. Um die Nüs­se mit der Scho­ko­la­de zu ver­schmel­zen, gab ich im An­schluss al­les noch ein­mal bei 110 Grad Cel­si­us für 20 Mi­nu­ten in den Back­ofen.

Glänzende Nuss-Nougat-Creme veredelt die Praline

Bild vom Bestreichen der Haselnusssplitter mit einer Schokocreme aus FimoFür das ul­ti­ma­ti­ve Scho­ko­er­leb­nis fer­tig­te ich mir für die Fimo Ro­cher zwei So­ßen an. Die ers­te Mas­se war da­bei ähn­lich zäh­flüs­sig wie Kau­gum­mi. Da­für ver­misch­te ich le­dig­lich Fimo Scho­ko­braun mit Was­ser. Mit die­sem Ge­misch füll­te ich groß­zü­gig die Lü­cken zwi­schen den ge­rös­te­ten Ha­sel­nuss­split­tern auf. Da­nach gab ich mei­ne Kö­nigs­ku­geln er­neut für 20 Mi­nu­ten bei 110 Grad Cel­si­us in den Back­ofen.

Bild vom Einfüllen von Nutella in Rocher HalbkugelDie zwei­te süße Soße hat­te die Kon­sis­tenz von cre­mi­gem Nu­tel­la. Da­für ver­misch­te ich Fimo Li­quid mit Fimo Scho­ko­braun und Was­ser im Ver­hält­nis 3:3:1. Da­bei rühr­te ich die zäh­flüs­si­ge Pra­li­nen­fül­lung so lan­ge, bis das Gan­ze ei­ner con­chier­ten Scho­ko­la­den­so­ße glich. Als Nächs­tes füll­te ich mei­ne Ro­cher Halb­ku­geln mit der ver­füh­re­ri­schen Creme bis un­ter den Rand auf.

Jederzeit türkische Haselnüsse ohne Sommerpause

Bild vom Bemalen der Fimo Haselnuss mit PastellkreideZu gu­ter Letzt muss­te ich nur noch die son­nen­ge­reif­te Ha­sel­nuss für das Zen­trum der Pra­li­ne mo­del­lie­ren. Da­für ver­misch­te ich die Far­be Cham­pa­gner mit der Far­be Trans­pa­rent Weiß im Ver­hält­nis 1:1. Nach­dem ich die Mix­tur zu ei­ner Nuss ge­formt und mit­hil­fe ver­schie­de­ner Dot­ting­tools struk­tu­riert hat­te, ko­lo­rier­te ich die kna­cki­ge Pra­li­nen­fül­lung zu­dem noch mit Pas­tell­krei­de.

Picture of Hazelnut in Ferrero Rocher out of polymer clayEin Ge­misch aus den Farb­tö­nen Zimt und Ocker führt da­bei mei­ner Mei­nung nach zu ei­nem au­then­ti­schen Er­geb­nis. Im letz­ten Ar­beits­schritt ver­senk­te ich die Ha­sel­nuss noch mit­tig in der Scho­ko­la­den­so­ße und gab dar­auf­hin mei­ne Ku­gel­hälf­ten für 20 Mi­nu­ten bei 110 Grad Cel­si­us in den Back­ofen. Tipp: Ver­edeln Sie Ihre Fimo Ro­cher nach dem Aus­küh­len noch mit Glanz­lack, um die cre­mi­ge Fül­lung her­vor­ste­chen zu las­sen.

Wie genießen Sie Rocher von Ferrero?

Bild von Ferrero Pralinen mit LebkuchenmannIch bin je­mand, der die Gold­ver­pa­ckung sorg­fäl­tig von der Nusspra­li­ne ab­nimmt. Da­nach bei­ße ich so in die Ku­gel, dass nur das obe­re Drit­tel in mei­nem Mund lan­det. Erst dann esse ich den Rest samt Ha­sel­nuss. Ein we­nig ete­pe­te­te sind für mich die­je­ni­gen, die Ro­cher nur zur Hälf­te aus­pa­cken und die Gold­fo­lie als Fin­ger­schutz vor der Scho­ko­la­de nut­zen. Be­son­ders drol­lig hin­ge­gen fin­de ich Frau­en­zim­mer, wel­che die Ku­gel erst mit dem Mund hal­bie­ren und an­schlie­ßend ge­nüss­lich das Nu­tel­la wie aus ei­ner Leck­mu­schel aus­schle­cken.

Ver­wand­te The­men:

Wal­nuss aus Fimo mo­del­lie­ren - so geht’s
Weih­nachts­stern als Ad­vents­de­ko­ra­ti­on bas­teln - An­lei­tung

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka Vet­ter und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Seit 2012 mo­del­lie­re ich nun schon mit Fimo und möch­te Ih­nen auf die­ser Web­sei­te zei­gen, was sich aus die­sem tol­len Pro­dukt al­les er­schaf­fen lässt. Ne­ben der Kunst lie­be ich das Es­sen, das Le­sen und das Spie­len von fes­seln­den Online-Rollenspielen. Ich freue mich auf Ihre Kom­men­ta­re - trei­ben Sie es bunt!


Kategorie: Bildanleitungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*